Reisebericht Zakynthos


Hallo zurück! In letzter Zeit war es recht ruhig auf meinem Blog, falls ihr mir auf Instagram folgt habt ihr auch vielleicht mitbekommen, dass ich auf Urlaub war. Genauer gesagt hat es uns am Ende des Sommers noch nach Griechenland verschlagen. Gewählt haben wir die Insel Zakynthos, die anscheinend recht unbekannt ist (in meiner Umgebung kannte sie kaum jemand). Wir hatten jedoch ein super Angebot gefunden und die eine Woche am Meer noch recht genossen!
Unser Hotel war das Atlantica Eleon Grand Resort & Spa, laut Angabe ein Fünf-Sterne-Hotel mit All inclusive. Es liegt relativ abgelegen in der Nähe des Ortes Tsilivi an der Ostküste der Insel. Die Westküste besteht hauptsächlich aus steilen Klippen, während die Sandstrände mehr im Süden (Südosten) zu finden sind. Dort gibt es auch die Caretta Caretta (Meeresschildkröte), die wir aber leider nicht zu Gesicht bekommen haben.




Wir haben über einen Reiseveranstalter gebucht, mit Hoteltransfer, um die Reise so gemütlich wie nur möglich zu haben. Leider war unser Hinflug um halb fünf Uhr Früh, wodurch wir kaum geschlafen hatten. Anfangs war auch das Wetter weniger angenehm, wir konnten zwar nach der Ankunft direkt frühstücken und kurz ins Meer, aber nachmittags gab es ein ordentliches Gewitter - dieses haben wir genutzt um Schlaf nachzuholen!


Zum Hotel:
Recht abgelegen liegt das Atlantica Eleon Grand direkt am Meer an der Ostküste. Es hat ca 170 Zimmer, ein Restaurant (Buffet; abends auch eine a la carte Location), eine Poolbar und eine Bar im Hotel. Es gibt eine Poolanlage mit einigen verschiedenen Pools, einer Rutschanlage und einen Olivengarten. Das Meer ist zwar nur einen Steinwurf entfernt, es gibt allerdings keinen richtigen Strand, nur einen kurzen Abschnitt, der zum Teil nur über Stufen erreichbar ist und oft recht steinig. Sobald man aber einen Weg gefunden hat, ist es kein großes Problem ins Wasser zu gelangen.
Die meisten Liegen befinden sich rund um die Poolanlage, oder im Olivengarten, welcher durch die Bäume sehr schattig ist.


Ich würde nicht behaupten, die fünf Sterne wären angemessen. Doch das Preis-Leistungs-Verhältnis war für uns excellent! Das Buffet war immer sehr abwechslungsreich, es gab immer griechische Spezialitäten, aber auch Klassiker.
Das Personal war sehr freundlich und man wurde gut bedient, genauso waren sie sehr flott beim Abräumen der Tische.


Die Cocktails waren leider nicht recht gut ausgeschrieben, und einige auch nicht im All inclusive enthalten. Ab 23 Uhr muss man sowieso für jeden Cocktail zahlen.
Tagsüber gibt es auch an der Poolbar kleine Snacks, doch wir haben bei jeder Mahlzeit so viel gegessen, dass wir das nie ausprobieren mussten.
Man hat auch oft Getränke an die Liegen serviert bekommen, was vor allem im Olivengarten recht praktisch war (allerdings waren die Getränke meist recht schnell weg sodass sie selten zu uns ans andere Ende gekommen sind).
Man hat allerdings doch gemerkt, dass schon Nachsaison ist, denn es war nie ein Problem eine gute Liege zu bekommen.


Das Zimmer war auch recht sauber und wurde immer gut aufgeräumt.
Wie vorher schon gesagt, es gab einige Abstriche bei abgestoßenen und fleckigen Möbeln, also wohl kaum fünf Sterne. Wir sind da allerdings nicht so kleinlich!


Ich empfehle das Hotel auf jeden Fall weiter. Da ich aber gehört habe, dass im August die Preise doppelt so hoch waren, würde ich definitiv darauf achten. Für uns war es das allerbeste Angebot, dass wir finden konnten (für andere 3-4 Sterne Hotels hätten wir mehr gezahlt).


Wir waren auch in Zakynthos Stadt, wo wir mit dem Taxi hin gefahren sind. Die Busverbindung sollte etwas umständlich und nicht regelmäßig sein. Die Stadt selbst ist recht süß, allerdings waren wir blöderweise zwischen 14-16Uhr dort, wo die Geschäfte geschlossen hatten und alles wie ausgestorben war.
Eigentlich hatten wir auch über unseren Reiseveranstalter an unserem letzten Tag einen Ausflug zur Schmugglerbucht gebucht. Dieser wurde am Abend davor abgesagt, was uns richtig genervt hatte, da uns so kaum Zeit blieb etwas Neues zu organisieren. Ich bin jetzt noch sehr enttäuscht, dass wir nicht dorthin gekommen sind. Zusätzlich wurde uns ein Ausflug für Freitag als Alternative angeboten, da wir aber freitags um 6 Uhr das Hotel zum Flughafen verlassen musste war das noch viel ärgerlicher.



Wir sind also etwas enttäuscht vom Reiseveranstalter, alles Weitere hatte aber gut geklappt.

Das Wetter war bis auf den anfänglichen Regen auch ganz gut, ich hätte nichts gegen mehr Hitze gehabt. An der Küste war es auch immer sehr windig, sobald man aber windgeschützt in der Sonne gelegen ist war es schon sehr warm. Die Pools hatten aber relativ kaltes Wasser, während das Meer richtig angenehm warm war. Meist war das Meer auch sehr klar, nur am letzten Tag hatten wir extrem starke Wellen (hat auch Spaß gemacht!).


Seid ihr schon mal auf Zakynthos gewesen?
Uns hat es sehr gut gefallen und wir können es nur weiterempfehlen!

Alles Liebe
Mina
X




Kommentare

  1. Oh ich finde das hört sich richtig toll an. Zakynthos soll ja wirklich ein Traum sein. Und ich bin froh, dass du deinen Urlaub genießen konntest bevor es wieder zurück an die Uni geht ;)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen