Auf den Kahlenberg (Wien)

Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich einen kleinen Ausflugstipp für euch! Letzten Sonntag war das Wetter einfach himmlisch! Es war warm, die Sonne schien und irgendwie schien jede Person draußen unterwegs zu sein. Da bleib ich natürlich nicht in meiner Wohnung sitzen!



Blöderweise war ich am Vormittag gleich mal laufen, also schon richtig müde. Trotzdem konnte ich nicht anders als mit meinen Freunden auf den Kahlenberg zu gehen. Ja, zu gehen.
Wir sind mit der U4 bis zur Endstation Heiligenstadt gefahren und von dort direkt rauf. Für Faule gibt es auch einen Bus, allerdings kann die Fahrt über die Höhenstraße auch recht unangenehm werden wenn der Bus voll ist.
Also sind wir gegangen. 


Den Weg zu finden ist total einfach! Von der U-Bahn Station aus müsst ihr nur die Heiligenstädter Straße geradeaus (stadtauswärts) und dann links in die Kahlenberger Straße einbiegen. Dieser müsst ihr eigentlich nur folgen und schon seit ihr (fast) da! 
Am Weg kommt man auch an vielen schönen Häusern vorbei, da wird man richtig neidisch nicht selbst dort zu wohnen!





Oben angekommen gibt's auch ein Restaurant und Café und auch die Kirche St. Josef am Kahlenberg.
Der Ausblick von oben kann schon was. Man sieht über ganz Wien und alles sieht schon sehr winzig aus!
Das letzte Mal als ich oben war, war kaum etwas los, dieses Mal war es aber die Hölle! Es waren so viele Menschen! (Wobei ich das Gefühl hatte, dass die meisten höchstens runter gehen!)

Ich finde es jedenfalls schön Mal eine andere Seite von Wien zu sehen und ich würde euch definitiv diesen Ausflug empfehlen! (Vielleicht aber nicht davor laufen gehen, wenn ihr so unfit  seid wie ich)

Für den Sommer kann ich euch auch das Krapfenwaldlbad vorschlagen. Da kann man den Ausblick vom Pool aus genießen.

Seid ihr schon mal am Kahlenberg gewesen?

Alles Liebe
Mina



Kommentare