Mini City Trip Bratislava


Letzten Samstag war ich mit ein paar Freunden in Bratislava und da ich euch heute etwas darüber erzählen wollte, vor allem wie man von Wien aus dorthin kommt, gibts den Blogpost mal auf Deutsch.
(English below)
Dass Bratislava nicht weit weg von Wien ist, ist ja bekannt. Die Optionen dorthin zu kommen möglicherweise auch, aber vielleicht kennt ihr nicht alle! 
Durch mein Studium habe ich viele liebe Menschen kennen gelernt, vor allem viele aus dem Ausland. Dazu gehören auch Slowaken und andere Studenten die (sehr) gerne reisen. So hat auch jemand vorgeschlagen nach Bratislava zu fahren. 


 Wer schon mal darüber nachgedacht hat (öffentlich) nach Bratislava zu fahren (oder auch schon dort war) ist vermutlich schon über Eurolines und den Twin City Liner gestolpert. Der Begriff "Twin City" kommt auch nicht von irgendwo, denn es gibt keine zwei Hauptstädte Europas, die so nahe aneinander liegen. Gerade per Schiff nach Bratislava zu fahren stell ich mir toll vor, günstig ist es aber trotzdem nicht (Preise findet ihr auf deren Webpage).
Gerade für Studenten ist das nicht unbedingt leistbar, aber es gibt auch eine weitaus günstigere Variante!



Die tschechische Student Agency bietet günstige Busreisen nach Tschechien und in die Slowakei (mit denen war ich auch schon in Brünn). Auch in andere Ländern Europas wie Frankreich und Deutschland, falls ihr daran Interesse habt schaut bitte die Preise nach, darüber habe ich keine Erfahrung.
Nach Bratislava jedenfalls ist die Verbindung herrlich! Für eine Richtung zahlt man 4€, und es dauert nur eine gute Stunde, wobei wir bei der Hinfahrt 17min Aufenthalt am Flughafen Wien hatten.
Das Service am Bus ist auch Wahnsinn! Jeder Sitz hat einen Bildschirm auf dem kleine Spiele, sowie Filme und Serien sind (Englisch und Tschechisch). Falls man keine Kopfhörer mit hat kann man sie sogar kostenlos ausborgen. Die Auswahl der Filme und Serien ist ziemlich gut, so werden Der Hobbit, Lego Movie, sowie Friends, Arrow und The Big Bang Theory angeboten. Wenn man sich also nicht unterhalten will ist man gut beschäftigt.
Es gibt auch Zeitungen, wobei es bei uns bisher nur tschechische und slowakische waren. Noch dazu bekommt man auf Wunsch gratis Kakao und Kaffee!!
Buchen und reservieren kann man im Internet, dabei ist eine kostenlose Stornierung bis 1h vor Abfahrt möglich. Man kann auch auf gut Glück zum Bus, dabei kann es aber passieren keinen Sitzplatz mehr zu bekommen.
Abfahrt ist an der U2 Station Stadion, für Bratislava ist die Station Novy Most die beste Wahl.


So, jetzt zum eigentlichen Trip. Ich war schon in 2012 in Bratislava, damals allerdings Ende Juni in größter Hitze (damals mit Eurolines). Da habe ich auch analoge Fotos gemacht, die weiter unten in diesem Blogeintrag sehen könnt.
Damals waren wir länger dort und sind auch zur Burg (Bratislavský hrad) rauf und haben dort die Aussicht genossen. Dieses Mal, Ende Jänner, war es leider furchtbar nebelig und auch sehr kalt. Außerdem waren wir nur für 5h dort also haben wir beschlossen dieses mal nicht zur Burg raufzugehen.


Wir hatten das Glück einen Studienkollegen dabei zuhaben, der aus Bratislava kommt und uns die Stadt zeigen konnte. Ich muss zugeben ich konnte mich an sehr viel sehr gut erinnern, trotzdem war es schön mit anderen Menschen die Stadt zu sehen und einige Geshichten zu hören.











Wir sind eigentlich eine große Runde spaziert und haben uns dann typisch tschechisches Essen gegönnt. Das Restaurant Flagship (Námestie SNP 8,811 02 Bratislava,Slowakei) war richtig cool. Gegessen haben wir Knoblauchsuppen, die im Brot serviert wurden, sowie eine Art Käsespätzle mit Ziegenkäse. War ziemlich lecker und ich kann nur empfehlen dorthin zu gehen!


Eine Sehenswürdigkeit in Bratislava gefällt mir besonders gut. Und zwar ist das die blaue Sankt-Elisabeth-Kirche, eine schlumpfblaue, kitschige Kirche die gefühlt im Nirgendwo steht. Allerdings sieht sie toll aus und auch innen total kitschig! Da es nach dem Essen schon finster war müsst ihr weiter unten die Fotos von 2012 ansehen.



Am Schluss waren wir auch noch etwas im Eurovea Galleria Einkaufszentrum um uns die Zeit zu vertreiben (und im DM Make-up zu kaufen, das es bei uns nicht gibt.. UPS).

Auf jeden Fall würde ich euch empfehlen entweder viel oder eher wenig Zeit dort zu verbringen. Da die Stadt doch recht klein ist gibt, ist man recht schnell durch, allerdings kann man auch etwas außerhalb schöne Plätze entdecken. Falls ihr mehr dazu wollt kann ich meine Studienkollegen auch noch etwas ausquetschen und euch dann berichten!

Wart ihr schon mal in Bratislava?
Im Sommer ist eindeutig mehr los, allerdings war es auch letzte Woche recht schön dort. 
Ich hoffe mit diesem Eintrag konnte ich euch ein paar Tipps geben und falls ihr noch welche für mich habt, könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren da lassen!

Jetzt hab ich noch ein paar Fotos aus 2012 für euch, ich hoffe sie gefallen! Da es digitale Fotos von analogen Fotos sind ist leider etwas von der Qualität verloren gegangen. Ein paar weitere Fotos könnt ihr bei mir auch auf Instagram sehen! (@Minavarina)
(Ja, ich hatte einen Selfie-Stick mit :D Ich finde die zwar äußerst peinlich, aber auch äußerst praktisch)

Alles Liebe
Mina
X








There was a parade the first time I was in Bratislava. But don't ask me what for!




Hello guys! Since I wanted to tell you about the little trip I took with some friends from Vienna to Bratislava I thought I primarily to write it in German.
We went with Student Agency by bus to bratislava and one direction only costs 4€, so very cheap. The journey takes a good 1hour even though we had a 17min stopover at the Vienna airport. The bus has displays for each seat where you can watch TV Series and films in Czech and Englisch. Earphones are available there if you forget yours. You can also get coffee or hot chocolate for free. So great service for little price! (I also went to Brno with such a bus!). The best stop to get of is Novy Most.
Bratislava is pretty small so I would suggest either go there for a longer or a very short time because you get through the city very quickly. But if you stay there longer you can also explore the surroundings (if you want more tips I can ask my friend!).
We only spent five hours there so it was more of a walk and eating. We had traditional Czech food at the Restaurant Flag Ship which I can recommend a lot! I had a garlic soup served in a bread and also some kind of cheese spaetzle with goat cheese.
I especially love the blue Church of St. Elisabeth which looks like a Smurf church. You can also go up to the castle when you have time. We didn't this time because it was so foggy and cold that we wouldn't have seen anything.
Have you ever been to Bratislava or planning on going there?
I hope you found some tips in this blog post and if you want more, please leave me your requests in the comment section!

Love
Mina
X



Kommentare

  1. Ok WUNDERVOLLER Beitrag!! Jetzt hab ich so Lust darauf nach Bratislava zu reisen, dabei war die Stadt noch nie so richtig auf meinem Radar.

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen