Ein guter Morgen mit MyMuesli


Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder etwas Anderes - und zwar geht es um Essen! Ich wollte schon länger mehr Essen auf meinen Blog bringen, allerdings wird das in meiner derzeitigen Wohnsituation nichts mehr. Müsli kann ich euch aber bieten und werde ich auch!
MyMuesli ist nicht mehr unbekannt und auch ich habe es heuer geschafft mir mein erstes Müsli zu holen. Da ich Früchte liebe ist Müsli für mich als Frühstück einfach super!
Zu Weihnachten habe ich meiner Tante zwei Sorten geschenkt und irgendwie selber Gefallen daran gefunden. Die Auswahl ist ja sehr groß und vor allem anfangs sehr überfordernd.
In Wien gibt es ein MyMuesli Geschäft auf der Mariahilfer Straße, dort könnt ihr vor Ort die einzelnen Sorten ansehen und auch kosten! Diese Option finde ich super, denn nur von den Zutaten kann man oft nicht sofort sagen ob es einem schmeckt.


Die erste Sorte, die ich mir mitgenommen habe, war das Superfrucht Müsli, mit Vollwert-Flocken, Acai, Cranberries, Granatapfel, Himbeeren, Erdbeeren, schwarze Johannisbeeren und viel Liebe. Es waren also sehr viele Beeren und auch ein wenig säuerlich. Ich habe da immer eine Banane dazu gegessen um ein wenig gegen die Säure zu wirken. Mit der Banane war es auch echt lecker, ohne war es mir einfach zu sauer.


Als nächstes habe ich das Blaubeer Müsli genommen in dem Crunchy Oats, Blaubeeren, Dinkelflakes, Banane, Datteln, Erdbeeren, Schoko-Dinkelbällchen und viel Liebe sind. Eigentlich wollte ich keines mit Schokolade (ich will mich ja gesund ernähren ;) ) aber es war richtig lecker und die Kombination hat genau meinen Geschmack getroffen. Ich hab es auch mit frischen Früchten gegessen, es schmeckt aber auch ohne sehr gut.


Mein drittes Müsli ist das Berry Whitechoc Müsli an dem ich gerade noch esse. Darin sind Crunchy Oats, Cranberry-Chocs, Himbeeren, weiße Schokolade, Sesam, Mandeln, Schoko-Dinkelbällchen und viel Liebe. Ich bin ja echt nicht glücklich darüber, dass da so viel Schokolade drinnen ist, aber es ist so lecker!!! Dieses Müsli würde ich vermutlich auch trocken essen, so gut finde ich es!


Mein derzeit letztes (es kommen bestimmt noch andere!!) Müsli ist eigentlich ein Granola und zwar das Apfel Mandel Granola. Bisher war Granola für mich eigentlich nur ein Mythos, von dem man so hört aber es noch nie gesehen hat. Darin ist Granola (gebackene Haferflocken), Apfel-Zimt Crunchy, Apfelstücke, geröstete Mandeln, geröstete Haselnüsse, Cranberries, Chia-Samen und viel Liebe. Das ist eindeutig ganz anderes als meine bisherigen Müslis aber dennoch sehr sehr lecker.



Meist esse ich mein Müsli mit Jogurt. Für eine Portion nehme ich einen halben Becher (also ca. 125g) und wenn es geht schneide ich mein Obst rein. Meist ist es eine ganze Banane und dazu eine Handvoll Heidelbeeren, wie schon vorher erwähnt brauche ich das bei manchen mehr als bei anderen Sorten. Erst zuletzt gebe ich dann das Müsli dazu um die richtige Mischung zu finden.



Ich esse es eher "trocken", wenn man aber zu viel Müsli nimmt und mit Jogurt auffüllen muss kann die Portion für meine Zeit am Morgen zu groß werden.
Das Granola finde ich aber mit Milch besser, auch das Berry Whitechoc schmeckt mir mit Milch sehr gut. Ansonsten ziehe ich Jogurt vor!
Was ich an dem Müsli auch noch recht cool finde ist die Abbildung wie süß, sauer, fruchtig, knusprig und breiig es ist. Das kann bei der Wahl auch recht hilfreich sein, da z.B. ich kein breiiges Müsli mag, es dafür gerne fruchtig habe.


Habt ihr MyMuesli schon mal ausprobiert und könnt mir eines empfehlen? Es geht schon wieder alles zu Ende und ich brauche wohl wieder Neues!

Was frühstückt ihr sonst so gerne?

Alles Liebe
Mina
X


Kommentare

  1. Ich mag das Superfruit-Müsli und finds eigentlich gar nicht so sauer. Liegt aber vielleicht daran, dass ich es eigentlich nur mit Vanillejoghurt esse - das gleicht es wohl bissi aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann sein! Ich finde ja natürliches Jogurt auch säuerlich, mag dafür Vanillejogurt gar nicht ;)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen