L'Oreal Paradise Extatic Mascara & Kajal Review


Wie schon angekündigt möchte ich euch wieder eine Mascara vorstellen, dieses Mal eine, auf die ich Wochen gewartet habe! Bei einigen Youtubern habe ich schon oft von der L’Oreal Lash Paradise Mascara gehört und seit einer Woche ist sie endlich in Österreich zu haben! Hier heißt sie allerdings Paradise Extatic (was auch immer es mit diesen unterschiedlichen Namen auf sich hat), sieht aber (bis auf die Schrift) genau gleich aus und ich habe mir sehr viel davon versprochen!

Gleich am 21. August bin ich durch diverse Geschäfte gepilgert auf der Suche nach dieser Mascara und konnte sie interessanterweise nicht überall finden (in einem Müller und einem dm gab es sie gar nicht, in einem Müller war sie ausverkauft und in einem BIPA war kein Preis angeschrieben). Da BIPA grundsätzlich eher teurer als dm oder Müller ist, habe ich schlussendlich in einem dm zugeschlagen und sie dort für 11,95€ bekommen (im Müller hab ich sie nur bei der großen L’Oreal Theke und um 12,99€ gesehen). Zusätzlich zu der Mascara gibt es auch noch einen Kajal und ein Augenbrauenprodukt wobei ich mir letzteres nicht gekauft habe.

Den Kajal habe ich aber (warum auch immer) mitgenommen, was nicht so klug war, da es keine Abbildung gab wie dieser Kajal aussehen soll und auch kein Tester vorhanden war. (Der Kajal hat 10,95€ und das Augenbrauenprodukt gekostet.) Da ich schon einiges gehört hatte waren meine Erwartungen an die Mascara dementsprechend hoch. Die Mascara gibt es (derweil) nicht in wasserfest, was sie wohl für einige, die Probleme mit verschmierender Mascara haben, unattraktiv macht. Ich habe allerdings kaum Probleme damit und verwende wasserfester Mascara nur für Tage am Wasser (und dafür habe ich einen derzeitigen Favoriten).



Der Kajal sieht ungewöhnlich aus, da er keine feine Spitze an sich hat, sondern aus einem einzigen großen Kegel besteht. Dadurch kann man damit eher schwierig eine dünne Linie zeichnen, es wird aber damit geworben ihn auch als Lidschatten verwenden zu können. Durch die dicke Spitze lässt sich das total nachvollziehen, und er lässt sich auch einfach verblenden. Als Lidstrich hatte ich eher Probleme, ihn schön aussehen zu lassen, da er meist sehr ungleich und nicht präzise wurde. Außerdem soll man ihn auch auf der Wasserlinie verwenden können, was ich aber noch nicht ausprobiert habe, da mir bisher der Look nicht so gefällt. Falls ich es einmal ausprobiere lasse ich euch natürlich auf Instagram vom Ergebnis wissen!


Hier auch mit dem Paradise Extatic Kajal
Die Bürste der Mascara ist konkav geformt, das heißt, sie ist in der Mitte schmaler als an den Enden. Sie ist sehr dicht und man erwischt die Wimpern dadurch sehr einfach. Das Äußere der Mascara ist rosé-golden und sieht meiner Meinung nach sehr edel aus. Viele vergleichen sie mit einer anderen, bekannten Mascara, der sie sehr ähnlich schauen soll.
Bei der ersten Verwendung war ich schon erstaunt wie schnell die Wimpern in Mascara getaucht werden und ihr könnt in den nächsten Fotos auch den Vergleich zu ohne Mascara sehen.




Die Mascara bringt also schon beim ersten Auftragen ein sehr schönes Ergebnis, wobei meine Wimpern definiert und länger wirken. Nach mehrmaligem Auftragen kann man die Mascara auch aufbauen und die Wimpern sehr intensiv wirken lassen.
Nach ca. 10 Tagen habe ich das Problem bekommen, dass die Mascara zu klumpen begonnen hat. Wenn man aber die Bürste regelmäßig abzieht (ich mache das mit der Mascara selber und bürste es zurück in die Öffnung), kann dieses Problem umgangen werden. Durch die reichhaltige und intensive Mascara sammelt sich mit der Zeit einfach zu viel am Bürstchen.






Die Fotos habe ich extra an diversen Tagen gemacht, damit ihr einen guten Vergleich bekommt. Wie ihr seht wirken meine Wimpern gehoben und viel länger, was nur der Mascara zuzurechnen ist, da ich keine Wimpernzange verwende.

Ich kann euch die Mascara also nur wärmstens empfehlen. Schon beim ersten Mal war ich sehr überzeugt, weniger allerdings vom Kajal. Vielleicht lasse ich mich noch überzeugen und Kajal auf der Wasserlinie gefällt mir mal wieder, bis dahin greife ich allerdings zu meinem Stila Eyeliner!

Und, habt ihr sie schon ausprobiert? 
Alles Liebe
Mina
X



Kommentare