Making plans...


Und schon wieder ist ein Jahr vorüber. Wie so viele andere möchte auch ich die Zeit nutzen und die letzten Monate zu reflektieren, bzw. die Vorsätze fürs nächste Jahr zusammenzufassen.
Zugegeben, das Jahr 2017 war schlussendlich ganz anders als ich es erwartet hatte und auch Silvester werde ich nicht so feiern wie gewohnt. Doch genau das gibt mir mehr Energie und Mut für das nächste Jahr, sodass es ein tolles Jahr wird!

Ich hatte schon viele "schlechte" Jahre, in denen ich mich für längere Zeit nicht wohlgefühlt habe, in denen viel schief gelaufen ist und ich unzufrieden war. Eigentlich war 2017 nicht als solches gedacht. Nachdem ich schon 2016 in meine Wohnung gezogen war hatte ich immerhin, ausnahmsweise, mal keine Wohn-Probleme. Ich habe eine fixe Anstellung und musste mich ja "nur" um meine Masterarbeit kümmern.

So stand bei mir das erste Halbjahr voll im Zeichen der Masterarbeit und ich konnte mein Studium im Juni endlich offiziell beenden. Trotzdem konnte ich auch ein paar kleine Reisen reinquetschen, so war ich im Februar mit Mirela (@coralandmauve) und Jasmin (@viennalicious) in Lissabon. Ich war zwar davor schon einmal in Lissabon, aber mit den beiden Mädels war es eine ganz andere Erfahrung und ich erinnere mich immer noch gerne daran!





Ich war wandern und in Prag, habe im Sommer den Wolfgangsee besucht und war sogar noch am Oktoberfest. Im Herbst konnte ich dann noch meine Sponsion und einen kurzen Wochenendtrip nach Sizilien machen.


Um noch ein paar Worte zu meinen "2017Bestnine" zu verlieren: Damit dass ich mich seit einem Jahr in einer "Stagnation" befinde, habe ich mich wohl schon abgefunden. Meine besten 9 Fotos aus 2017 sind trotzdem 9 Fotos, die nur aus dem ersten Halbjahr stammen, der Großteil sogar aus den ersten 2 Monaten. Es sind zwei Selfies dabei, eines ist über 1 Jahr alt gewesen, sowie drei andere "Latergrams", und zwei fast gleiche Fotos. Mir gefallen sie ja etwas besser als jene von 2016, auch wenn nur ein halbes Jahr berücksichtigt wird, seil sich seitdem meine Reichweite + Likes extrem (um >50%) verringert haben.
Die letzten paar Monate des Jahres waren dann doch ganz anders, als ich sie mir vorgestellt hatte. Nichtsdestotrotz bin ich dankbar für dieses Jahr und was es mich gelehrt hat. Für 2018 habe ich mir jedenfalls vorgenommen, mehr zu machen und weniger feig zu sein. Ich habe nämlich die Angewohnheit mehr zu träumen als Sachen tatsächlich umzusetzen, und genau das möchte ich ändern.

Mein Ziel ist es, mehr für mich zu tun und weniger von anderen abhängig zu sein. Ich möchte den Kopfmensch in mir seltener die Oberhand zu lassen und einfach mal machen. Ich will ans Meer und die Sonne genießen. Ich will die Welt sehen! Ich will wieder mehr fotografieren!
Ich will die beste Version meiner selbst sein!


Habt ihr Vorsätze fürs neue Jahr? Nehmt ihr euch etwas vor?
Lasst mir doch mal einen Kommentar da.

Alles Liebe
Mina
X




Kommentare